Ostertaler-Tagebuch

Tagebuch

Kategorien:
[Alles] [Allerlei] [Medien]  [Politik] [Musik] [Bier] [Biologie]  [Photographie] [Rätsel] [Fundsachen]

Archiv

Medien

Wahrheit und Dichtsein...




Da man dieser Tage allenthalben auf mehr (selten) oder weniger (oft) gelungene Verschen und Gedichtchen stösst, meist mit annähernd "besinnlichem" Hintergrund, sehe ich mich leider genötigt, meine alte Dichterweisheit abermals kundzutun:

Des Versmaß, des holpert,
Des Versmaß, des schwankt,
Do hat wohl der Dichter
E bissje zuviel getankt

Nun denn, frohe Weihachten und dem männlichen Teil meiner Leserschaft einen dicken Sack...
20.12.06 14:52


Glaskugel



Das war ja klar. Ich hätte eigentlich schon früher damit gerechnet.
21.11.06 12:47


Macht der Mars BILD blöd?



Bild zitiert irgendwelche Forscher, die zusammengefasst etwa folgendes sagen: die Oberfläche des Mars ist kalt und ganz evt. unter Umständen hat der Mars durch seine Masse einen langfristigen Einfluß aufs Klima.

Daraus leitet Bild ab, daß der Mars durch seine kalte Oberfläche als "Klimaanlage" der Erde fungiert und daß es erst im Oktober wieder kühler wird, da sich dann der Mars der Erde wieder nähert.
Aller Wahrscheinlichkeit nach wird's im Oktober tatsächlich kühler, was aber eher daran liegt, daß die Sonnenstrahlen im Herbst und Winter flacher und täglich weniger lange auf die Nordhalbkugel scheinen. Genauso gut könnte Bild behaupten, nachts würde es kühler, weil da der Mond scheint.

Und auch die Idee mit der Klimaanlage ist riesiger Quatsch: wie nicht bloß die Wikipedia weiß, sind "-140 Grad" (Celsius meint das Blatt wohl) vergleichsweise warm gegenüber den 2,725 Kelvin oder -270,425° Celsius, die das Weltall zwischen Erde und Mars aufzuweisen hat.

Vielleicht ist ja aher die heiße Luft in den Köpfen der Bildredakteure schuld an der Hitze?
20.7.06 10:46


Es gibt nichts, was es nicht gibt



Diese scheinbar einfache Weisheit wirft auf den zweiten Blick tiefschürfende metaphysische Fragen auf, auf die wir hier aber nicht eingehen wollen.

Vielmehr will ich auf eine gute Freundin von mir, nämlich meine Tätowiererin, zu sprechen kommen, resp. die Katze, die sie einmal hatte.
Zeitlebens war diese Katze nämlich schwarzweiß gefleckt, was für einen Kater nun noch nichts außergewöhnliches ist, allerdings befand sich einer dieser Flecken direkt unter der Nase, was der Katze den Namen "Hitler" eintrug.



Hitlerkatze
Äch bän wääder da!

Was die gute Frau damals bestimmt nicht ahnte, als sie ihre Katze so taufte: daß es Jahre später nicht nur Foren gibt, in denen diskutiert wird, wie man Katzen vegan ernährt (was alleine schon wieder einen Eintrag wert wäre...), sondern irgendwann getreu der Maxime in der Überschrift eben auch ein Blog, in dem Katzen vorgestellt werden, die wie Hitler aussehen.
Vielleicht kann man Blog und Forum ja fusionieren und darüber diskutieren, ob und wie man wie Hitler aussehende Katzen vegan ernähren soll, oder noch besser veget-arisch, hihi.
19.6.06 21:00


Placebo-Effekt



Die Bundesregierung plant ein neues Gesetz, das unter andem Spam verbieten soll. Wenn der Charakter einer Werbe-Mail nicht eindeutig aus Betreff und "Kopfzeile" (welche Kopfzeile ist gemeint? "X-Header: commercial/non-commercial"?), könnten bis zu 50.000 Øre Bußgeld verhängt werden.

Auch wenn der alte Glosmichel selbst erkennt, daß ja der meiste Spam doch irgendwie aus dem Ausland kommt, will er damit ein "Signal im Kampf gegen Spam" setzen.

Prinzipiell schon nicht ganz verkehrt, aber wäre es nicht viel sinnvoller, unerwünschte Werbe-e-mails ganz zu verbieten? Immerhin macht Spam mittlerweile den weitaus größten Teil des weltweiten E-Mailverkehrs aus.

Ob ich jetzt 300 "Werbung: kauf Viagra!"-Mails löschen muß oder 300 "John sagte, das ist das Größte!"-Mails, ist eigentlich unerheblich, Bandbreitenverschwendung und Arbeitsaufwand für mich oder meinen Spamfilter sind in etwa gleich.

Nicht, daß ich glauben würde, daß ein generelles Spamverbot etwas bringen würde, aber das wäre zumindest eher ein Signal als so eine Wischiwaschiregelung.
14.6.06 23:09


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de