Ostertaler-Tagebuch

Tagebuch

Kategorien:
[Alles] [Allerlei] [Medien]  [Politik] [Musik] [Bier] [Biologie]  [Photographie] [Rätsel] [Fundsachen]

Archiv

Mainz von seiner schönsten Seite



Mainz
(klick zum Vergrößern)

Mainz von der südlichen Eisenbahnbrücke über den Rhein aus photographiert, am Abend des 2. Juni 2006. Hübsch, wa?
7.6.06 13:10


Neues an der Hobbyfront



Wie man unschwer zu erkennen vermag, hab ich mich auch schon in der Vergangenheit öfter mit Photographie beschäftigt. Aber soweit zu gehen und das als Hobby zu bezeichnen ist mir bisher noch nicht in den Sinn gekommen. Bis ungefähr vorgestern.

Eigentlich wollte ich nur eine Tasche für meine Kodak Easyshare Z740 kaufen, zu diesem Behufe begab ich mich in die Stadt zum Fachhandel. Großer Fehler!

Denn während ich auf Beratung wartete (Warum eigentlich? Ich hab dann doch bloß die Tasche gekauft, die ich gleich in der Hand hatte), sah ich mich ein wenig um und bin in der digitalen Spiegelreflexecke hängengeblieben...

Zwei haben's mir ganz besonders angetan: die Nikon D50 und die Canon EOS 350D.

Dennoch, erstmal drüber nachdenken, also nur mit der Tasche heim. Aber: es ließ mir keine Ruhe, und drei Stunden später bin ich wieder in die Stadt und hab mir dann doch eine DSLR gekauft.

Geworden ist es dann die Nikon D50, und zwar deswegen:

  • etwas billiger

  • funktioniert mit SD-Karten, ich muß also keine neue Karte kaufen.


Zunächst hab ich mir ein Kit mit einem 18-55mm-Nikkor-Objektiv zugelegt, doch bereits am nächsten Tag hab ich irgendwie auch den Telebereich vermißt, und von Sigma gab's da so ein tolles...

Langer Rede, kurzer Sinn: ich habe jetzt eine Nikon D50 in schwarz mit einem passenden Sigma-Zoom-Objektiv von 18-200mm, also von einigermaßen Weitwinkel bis doch schon ziemlich Tele. Und Photographieren macht Spaß wie nie!

Nikon D50 mit Sigma Zoom 18-200mm
Das isse: Nikon D50 mit Sigma Zoom 18-200mm

Ich habe ein neues Hobby.

Achja: in der Bilderabteilung gibt's auch Ansichtsmaterial, noch mit dem Nikonobjektiv. Bilder durch das neue Objektiv kommen bald.

Achja²: braucht jemand eine Kodak Easyshare Z740?
10.6.06 21:04


Gute Entscheidung


Drogen
Drogerie in der Stahlbergstraße (Mainz)
13.6.06 11:05


Placebo-Effekt



Die Bundesregierung plant ein neues Gesetz, das unter andem Spam verbieten soll. Wenn der Charakter einer Werbe-Mail nicht eindeutig aus Betreff und "Kopfzeile" (welche Kopfzeile ist gemeint? "X-Header: commercial/non-commercial"?), könnten bis zu 50.000 Øre Bußgeld verhängt werden.

Auch wenn der alte Glosmichel selbst erkennt, daß ja der meiste Spam doch irgendwie aus dem Ausland kommt, will er damit ein "Signal im Kampf gegen Spam" setzen.

Prinzipiell schon nicht ganz verkehrt, aber wäre es nicht viel sinnvoller, unerwünschte Werbe-e-mails ganz zu verbieten? Immerhin macht Spam mittlerweile den weitaus größten Teil des weltweiten E-Mailverkehrs aus.

Ob ich jetzt 300 "Werbung: kauf Viagra!"-Mails löschen muß oder 300 "John sagte, das ist das Größte!"-Mails, ist eigentlich unerheblich, Bandbreitenverschwendung und Arbeitsaufwand für mich oder meinen Spamfilter sind in etwa gleich.

Nicht, daß ich glauben würde, daß ein generelles Spamverbot etwas bringen würde, aber das wäre zumindest eher ein Signal als so eine Wischiwaschiregelung.
14.6.06 23:09


Mein persönlicher Held des Tages



Gestern abend habe ich mich mti einer Freundin aus Darmstadt getroffen und ihr ein bißchen was von der Mainzer Altstadt gezeigt, und als wr so durch die Weintorstraße (für nicht ortskundige: ziemlich enges Gässchen in der Mainzer Altstadt) laufen, kommt da plötzlich ein Porsche angefahren: erstmal gegen die Fahrtrichtung, und dann auch noch ziemlich unentschlossen, grad hat man ihn als Fußgänger vorbeigelassen, dann hält er wieder an und steht im Weg rum, hat man sich wieder vorbeigequetscht, wiederholt sich das ganze.
Offenbar ging das nicht nur meiner Begleitung und mir auf die Nerven, sondern auch zwei älteren Damen, die da rumstanden,so daß die eine sich eine noch nicht reife Birne greift und dem Fahrer an den Kopf wirft, mit durchschlagendem Erfolg: ratzfatz hat der Fahrkünstler sich entschlossen, doch lieber in die Kapellhofgasse abzubiegen (diesmal wenigstens nicht gegen die Fahrtrichtung).

Applaus für die unbekannte Heldin des Tages, bitte!
16.6.06 16:19


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de